Regeln & Verbote

Regeln

  • Der Schlachtraum ist sauber zu hinterlassen.

  • Der Angelplatz ist sauber und ordenlich zu verlassen.

  • Die Lärmbelästigung anderer ist zu vermeiden.

  • Auf dem Gelände gilt Schrittgeschwindigkeit.

  • Mit den gefangenen Fischen ist waidgerecht umzugehen.

  • Jeder Angler ist für sein Verhalten selber verantwortlich.

  • Das Betreten des Geländes, sowie der Stege geschieht auf eigene Gefahr.

  • Hunde sind an der Leine zu führen.

  • Fische sind mit Hilfe des Keschers zu Landen.

Verbote

  • Das Angeln an unseren Teichen ohne Fischereischein.

  • Anfüttern jeglicher Art, Futter- / Köderboote, Setzkescher.

  • Das abholzen von Holz.

  • Fahren mit Booten und Baden.

  • Gewässerverschmutzung jeglicher Art.

  • Das Ausnehmen der Fische am Teich ist untersagt.

  • Offene Feuerstellen.

  • Drillinge und Mehrfachhaken.

  • Es dürfen keine Fische zurückgesetzt werden.

Häufig gestellte Fragen

Im Prinzip nein. Es gibt keinen Bundesfischereischein. Ihr braucht einen gültigen (Landes-)Fischereischein egal aus welchem (deutschen) Bundesland. Wichtig ist nur, dass dieser aus dem Bundesland stammt, in dem Ihr Euren Wohnsitz habt.

Ja, dürft Ihr. Allerdings nur mit Einzelhaken. Weder Zwillinge noch Drillinge sind bei uns erlaubt.

Ja, könnt Ihr. Allerdings ist es aus praktischen Gründen nicht von allen Angelplätzen aus möglich. Auch hier gilt sei erwähnt: Fliegen nur mit einem Einzelhaken. Andere Fliegen sind zwar selten, wir haben sie aber schon gesehen.

Ja, in der Zeit in der Ihr bei uns angelt, könnt Ihr auch Eurer Zelt, Bivvy oder ähnliches aufbauen. Am besten natürlich mit bodenlosen Zelten.

Ja, könnt Ihr. Als Tourist aus dem Ausland könnt Ihr bei uns mit dem „Ausländerfischereischein“ angeln, egal welche Nationalität, wichtig auch hier ist, wo Ihr Euren derzeitigen Wohnsitz habt und der Ausländerfischereischein. Ganz wichtig: Bringt einen Nachweis mit, dass Ihr zuhause angeln dürft, ob VISpas, Mitgliedkarte im Angelverein, oder ähnliches; oder ob Ihr gar von Beruf Fischer, oder Teichwirt bzw. Fischwirt seid.

Ja, dürft Ihr, mit dem Landesfischereischein aus dem Bundesland in dem Ihr zur Zeit den Wohnsitz habt, sprich gemeldet seid. Für Details wendet Euch an die Untere Fischereibehörde Eures Kreises, z.B. Kreis Wesel, Stadt Duisburg usw.

Ja, bedingt. Kinder unter 10 Jahren dürfen ohne Fischereischein unter folgenden Voraussetzungen angeln: Sie stehen unter direkter, unmittelbarer Aufsicht des/der erwachsenen Fischereischeininhaber(s) und dürfen keine tierschutzelevanten Vorgänge durchführen: Betäuben, Töten und Abhaken von Fischen. Die erwachsenen Fischereischeininhaber tragen die Verantwortung für die Einhaltung der Beschränkungen. Da das Kinderangeln nur im Sinne einer Unterstützung beim Angeln erlaubt ist, dürfen wir keine Kinderkarten anbieten. (Ministerium für für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen; Aktenzeichen III-2 – 760.14.00.31 vom 16.03.2010)

Ja, gibt es. Für Kinder ab 10 Jahren bis 14 Jahre, die einen Jugendfischereischein haben und in Begleitung eines Angelscheininhabers sind, können mit einer Rute zum halben Preis angeln. Wie gesagt können, müssen nicht. Sie können auch mit zwei Ruten zum normalen Preis angeln.

Ihr könnt gerne jederzeit bei uns angeln. Wichtig ist, dass die Begleitperson(en) einen gültigen Fischereischein haben. Sollte dies nicht der Fall sein, ruft vorher an damit wir die Aufsicht zum gewünschten Zeitpunkt unterstützen können. In der Regel geht dies am besten in der Woche und weniger am Wochenende bzw. am Feiertag.

Wir haben begonnen die Anlage behindertengerecht zu gestalten. Einge der Angelplätze können bereits mit dem Rollstuhl erreicht werden. Bei Interesse ruft Ihr am besten kurz bei uns an ob es für Eure individuelle Einschränkung möglich ist bei uns zu angeln.